Öffnungszeiten:Montag
8.00 - 19.30 Uhr
Dienstag - Freitag
8.00 - 19.00 Uhr
Samstag
8.30 - 13.30 Uhr



Rotebühlstr. 104
70178 Stuttgart
Telefon 0711 / 66 83 96
Telefax 0711 / 66 83 977
E-Mail: info(at)westendapotheke-stuttgart.de

Unsere Aktionen

Für Ihre Gesundheit legen wir uns ins Zeug. Wir sind mehr als eine Arzneimittelausgabestelle und haben deshalb für Sie immer wieder spannende und aufschlussreiche Aktionen.

Lebensmittelunverträglichkeiten 

Teil 1: Lactose (Milchzucker) - Die Lactoseintoleranz zählt zu den nicht-allergischen Lebensmittelunverträglichkeiten und beruht auf einem Enzymmangel. Lactose ist ein nicht resorbierbarer Zweifachzucker, der im menschlichen Dünndarm durch das Enzym Lactase in die Einfachzucker Glucose (Traubenzucker) und Galactose (Schleimzucker) aufgespalten wird. Diese Einfachzucker werden über Transporter in der Darmwand ins Blut aufgenommen. Ist das Enzym Lactase in unzureichender Menge oder gar nicht vorhanden, so verbleibt ein erheblicher Anteil Lactose im Darm und wird in tieferen Abschnitten von Darmbakterien vergärt. Dabei entstehen unter anderem Wasserstoff (H2), Kohlenstoffdioxid (CO2) und kurzkettige Fettsäuren. Anhand der Ursache für den Lactasemangel unterscheidet man drei Formen. Von der primären, angeborenen Form sind in Deutschland ca. 15-20% der Bevölkerung betroffen, in Afrika und Asien sogar > 90%. Im Säuglingsalter wird noch ausreichend Lactase zur Verwertung der Muttermilch gebildet; nach dem Abstillen nimmt die Lactaseaktivität mit zunehmendem Lebensalter ab. Die sekundäre Form hat ihre Ursache in einer anderen Erkrankung des Magen-Darm-Trakts (z.B. Zöliakie) und ist durch Behandlung der Grunderkrankung reversibel. Eine sehr seltene Form ist der kongenitale Lactasemangel, welcher von Geburt an besteht und auf einem genetisch bedingten Enzymdefekt beruht.…

Weiterlesen